BUNDEO Limited Contact Details:
Main address: Celsiusstrasse 28 12207 Berlin, Germany ,
Tel:+49-30-55145438, Fax:+49-30-7001431128, E-mail: info(at)bundeo.com, DE, URL: FB Google+ Linkedin Twitter YouTube Logo BUNDEO Founder:
Udo Netzel Director (CEO)

KURZ & KOMPAKT

Hier stellen wir „kurz & kompakt“ interessante Artikel aus dem Netz vor. Wir verlinken dazu teilweise auf fremde Webseiten. Natürlich haben wir uns bei der Verlinkung davon überzeugt, dass die Seiten seriös sind. Sollte Ihnen ein Link auffallen, von dem Sie glauben, dass er nicht (mehr) seriös ist, benachrichtigen Sie uns bitte über unser Kontakt-Formular. Wir werden den Sachverhalt dann unverzüglich prüfen und den Link gegebenenfalls löschen.

Zweites Gesetz zur Bürokratieentlastung


Zweite Gesetz zur Entlastung von Bürokratie

Ein Gesetz mit dem Namen „Bürokratieentlastung“ ist ja immer mit Vorsicht zu genießen ?, aber wir wollen hier mal die Änderungen aufzeigen. Wenn nach dem Bundesrat auch der Bundespräsident seinen Segen gibt, können die meisten Regelungen rückwirkend zum 1. Januar 2017 gelten.

Flughafen ist die erste Tätigkeitsstätte


Krankheitskosten nicht immer absetzbar

Ein angestellter Pilot und eine angestellte Flugbegleiterin können seit der gesetzlichen Neuregelung ab 2014 die Aufwendungen für durchgeführte Fahrten von der Wohnung zum Flughafen im Rahmen des Werbungskostenabzugs nicht nach Dienstreisegrundsätzen, sondern nur im Wege der Entfernungspauschale ansetzen, wenn es sich bei diesem Flughafen um den arbeitsvertraglich zugewiesenen Flughafen handelt.

Aufpassen: BFH stärkt Rechte bei Betriebsprüfung


Aufpassen: BFH stärkt Rechte der Betriebsprüfer

Seit 2015 gelten die von der Finanzverwaltung aufgestellten GoBD (Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff). Bisher haben viele Regelungen im Rahmen einer Betriebsprüfung keine oder nur eine untergeordnete Rolle gespielt. Die Finanzverwaltung konnte sich in vielen Punkten nicht auf eine einheitliche Rechtsprechung berufen.

Aufbewahrung und Archivierung von elektronischen Kontoauszügen


Aufbewahrung und Archivierung von elektronischen Kontoauszügen

Als Alternative zum Papierauszug gewinnt der elektronische Kontoauszug immer stärker an Bedeutung. Kontoauszüge werden zunehmend in digitaler Form von den Banken an ihre Kunden übermittelt. Teilweise handelt es sich um Unterlagen in Bilddateiformaten (z.B. Kontoauszüge im tif- oder pdf-Format), teilweise auch um Daten in maschinell auswertbarer Form (z.B. als csv-Datei).

Urlaubsabgeltung als Option


Krankheitskosten nicht immer absetzbar

Grundsätzlich kommt eine Auszahlung des Urlaubs während des Bestehens eines Arbeitsverhältnisses nicht in Betracht; schließlich dient der Urlaub zur Erholung des Arbeitnehmers. Nur für die Fälle, in denen der Urlaub wegen Beendigung des Arbeitsverhältnisses ganz oder teilweise nicht mehr gewährt werden konnte, ist dieser in Geld abzugelten.

Rechnungen: Angabe des Leistungsumfangs


Krankheitskosten nicht immer absetzbar

Angaben zu Umfang und Art der abgerechneten Leistung sind für die Vornahme des Vorsteuerabzuges unerlässlich. Im Urteilsfall wurde „Ausführen von Reinigungs- und Serviceleistungen für den jeweiligen Monat“ angegeben. Dies war dem zuständigen Finanzgericht zu wenig.

Finanzverwaltung wird modern


Bund der Steuerzahler

Millionen Steuerzahler von Großreform betroffen Ende August hat das Bundesfinanzministerium einen Referentenentwurf zur „Modernisierung des Besteuerungsverfahrens“ vorgelegt. Damit soll das Steuerverfahren fit für die neuen Medien und die elektronische Bearbeitung von Steuererklärungen gemacht werden. Die Fach- und Wirtschaftsverbände hatten im September die Möglichkeit, Anregungen und Hinweise zu dem Referentenentwurf zu übermitteln.

Bonuszahlungen mindern den Sonderausgabenabzug nicht


Krankheitskosten nicht immer absetzbar

Mit Urteil vom 28. April 2015 (3 K 1387/14) hat das Finanzgericht Rheinland-Pfalz (FG) als bundesweit erstes Finanzgericht entschieden, dass der für Krankenversicherungsbeiträge vorzunehmende Sonderausgabenabzug nicht um Zahlungen zu kürzen ist, die von der Krankenkasse im Rahmen eines „Bonusprogramms“ geleistet werden. Wegen grundsätzlicher Bedeutung der Rechtssache wurde die Revision zum Bundesfinanzhof (BFH) zugelassen.

Wir beraten und schulen Sie kompetent von A bis Z zur Software von Lexware:

Wir führen Lexware Schulungen, Seminare, Kurse und Beratungen durch. Zum Beispiel:

Lexware Schulungen in Baden-Württemberg:

Lexware Schulungen in Bayern:

Lexware Schulungen in Berlin und Brandenburg:

Lexware Schulungen in Hessen:

Lexware Schulungen in Mecklenburg-Vorpommern:

Lexware Schulungen in Niedersachsen und Bremen:

Lexware Schulungen in Nordrhein-Westfalen:

Lexware Schulungen in Rheinland-Pfalz:

Lexware Schulungen im Saarland:

Lexware Schulungen in Sachsen:

Lexware Schulungen in Sachsen-Anhalt:

Lexware Schulungen in Schleswig-Holstein und Hamburg:

Lexware Schulungen in Thüringen:

Außerdem können Sie uns mit Formular Änderungen und Formular Anpassungen zu vorgenannter Lexware Software beauftragen.

Außerdem sind wir im Bereich Finanzbuchführung und Lohnbuchführung für Sie tätig: